Freitag, 15. August 2014

Schnipp schnapp Haare ab


Endlich habe ich den Schritt gewagt. Lange habe ich überlegt, ob es die richtige Entscheidung ist. Doch dann habe ich die Initiative ergriffen. Es musste einfach eine Veränderung her. Total aufgeregt stürmte ich in den Friseursalon. Dort angekommen sah ich 2 Friseure. Eine Frau mir kurzen blonden Haaren und einen Mann, der mich vom ersten Augenblick an überzeugt hat. Ich sollte mich kurz hinsetzten. In Gedanken betete und bettelte ich, dass ich von ihm frisiert werde. Letztendlich rede ich mir ein, dass es geholfen hat.Ich habe mich mit ihm unterhalten und er verriet mir das Er auch insgeheim darauf gehofft hat mich zu frisieren. Ich erklärte ihm, wie der Haarschnitt ungefähr aussehen sollte. Darauf fragte er mich, ob ich mir wirklich sicher sei. In Gedanken zögerte ich aber sagte: "Die Haare sollen ab." Ich bejahte und er griff meinen Zopf und ZACK waren die Haare ab. Er sagte noch: "so fast fertig nur noch der Feinschliff." Ich nickte perplex und er Schnitt die Spitzen noch ein wenig stufig.Nachdem ich meine Haare geföhnt hatte, wusste ich, dass ich keine bessere Entscheidung hätte treffen können. Ich bin überglücklich.

Wie findet ihr das Ergebnis?

 Voher      /        Nachher
Mein Bündel an Haaren



Montag, 11. August 2014

Garnier Fructis - Fettender Ansatz, Trockene Spitze

Beim Einkaufen hole ich mir immer gern neue Shampoos. Jetzt bin ich auf eins gestoßen, welches ich wirklich super finde! Wenn man seine Haare jeden Tag wäscht, trocknet die Kopfhaut aus und sie fetten immer schneller nach. Ich wasche meine Haare immer aller 3 Tage und das reicht vollkommen. Leider sind sie dann immer am 3. Tag schon wieder leicht fettig. Da dachte ich mir ich probiere mal das Shampoo von Garnier Fructis aus. Laut Aufmachung verspricht es einen nicht so schnell fettenden Ansatz und weniger trockene Spitzen. Ich habe es ausprobiert und der Ansatz fettet wirklich nicht so schnell. Leider fühlen sich meine Spitzen nicht unbedingt gepflegter bzw. "feuchter" an. Aber wenigstens trocknet das Shampoo nur meinen Ansatz und nicht noch meine Spitzen. Ich finde das Shampoo an sich wirklich gut. 

Habt ihr Erfahrungen mit diesem Shampoo?





Dienstag, 5. August 2014

Young Leaders Akademie

Ich war die letzte Woche auf einer Akademie in Koblenz. Young Leaders heißt sie. Dort können sich engagierte Jugendliche austauschen und weiterbilden. Auf dem Programm standen Sachen wie: "Dimensionen und Quellen der Menschen würde" sowie "Einführung in den Islam: Geschichte, Theologie, Kultur, Recht, Politik". Verschiedene Professoren und Referenten haben einen Einblick in die verschiedenen Themen gegeben. Die letzten beiden Tage gefielen mir persönlich am besten. Es ging um Themen wie: "Wie werden Menschen manipuliert durch Bilder und Sprache?" und "Wie werde ich Profijournalist?" Dabei hatten wir die Möglichkeit mit der Redakteurin Julika Meinert von "Die Welt" zusammenzuarbeiten. Untergebracht waren wir in Kasernen der Bundeswehr vor Ort. Verpflegung gab es auch. Ich habe wirklich viel dazu gelernt und so viele neue und nette Menschen kennengelernt. Unter dem Artikel seht ih Bilder von meiner Gruppe. Ich werde mich weiterhin für alle anderen Akademien bewerben. Um euch bewerben zu können, müsst ihr mit eurem Vertrauenslehrer bzw. Schulleitung reden. 


Kennt ihr die Young Leaders Akademie?






Freitag, 25. Juli 2014

Ein bisschen Veränderung?


Ich überlege schon lange, mir die Haare abzuschneiden. Ich habe sehr lang gewartet und mitgefiebert, dass sie so schön lang werden. Jetzt sind sie es und sie nerven mich nur noch. Dieses ewig lange Föhnen, Frisieren. Ich mach mir am Ende ja doch keine schöne Frisur. Sobald ich den Helm von meinem Roller aufhabe, ist die Frisur sowieso hin. Kurze Haare sind sehr praktisch und nicht so zeitaufwendig. Aber ich muss sagen die Entscheidung fällt mir gar nicht leicht. Es dauert eine ganze Weile, bis ich sie dann wieder so lang habe.. 

Was würdet ihr mir raten?


Meine momentane Frisur:




Wie ich sie gern haben würde: 

http://media-cache-ak0.pinimg.com/736x/24/07/ef/2407efc519e942f9ded8a58566f1f462.jpg

Mittwoch, 23. Juli 2014

Outfit of the day


Bei der Wärme weiß man wirklich nicht was man anziehen soll. Die süße Bluse habe ich von dem Mädchenflohmarkt, der am Sonntag war. Ich wollte sie unbedingt anziehen. Wenn etwas kühler ist, passt die Leggings super dazu und an wärmeren Tagen passen auch super Shorts dazu. Die Bluse hat goldene Knöpfe und meine Ballerinas haben eine goldene Kette. Der Hut rundet das ganze Outfit ab. Dann noch eine schwarze Tasche dazu und fertig ist das Outfit.








Hut: H&M
Bluse: Primark
Leggings: Primark
Schuhe: Primark

Montag, 21. Juli 2014

Haftschalen BH

Bei meinem letzten Besuch bei Primark, in Berlin, habe ich mir einen Haftschalen BH gekauft. Leider durfte man ihn dort nicht anprobieren, aus hygienischen Gründen. Also habe ich erst zuhause gemerkt, dass die Schalen ganz schlecht halten und man die ganze Zeit das Gefühl hat die Schalen fallen gleich ab. Das ist wirklich sehr schade, da die Idee wirklich brillant ist. Ich habe schon einige Kleider oder Oberteile, bei denen ich mir wünsche man würde den BH hinten nicht sehen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es durch die schlechte Verarbeitung seinen Sinn nicht ganz erfüllt. Ich meine für 6€, kann man Glück haben. Ich hatte leider keins. Ich weiß nicht ob ich mir später von z.B. Hunkemöller oder Triumph eine richtige Beratung zu den Haftschalen hole.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?



Donnerstag, 17. Juli 2014

Kirsch-Bananenshake

An heißen Tagen wünscht man sich ein wenig Abkühlung. Da muss man nur noch schnell nachschauen, was der Kühlschrank so hergibt. Mein Shake besteht aus:

- 1 Kirschjoghurt
- 1 Banane
- 100 ml Milch
- Eiswürfel
- 2 Kugeln Vanilleeis

Alles in den Mixer. Ich habe das Eis erst danach hinzugegeben, aber man kann es auch mit mixen. So dann in ein Glas geben und frische Früchte als Dekoration hinzugeben. Fertig ist er.




Dienstag, 15. Juli 2014

Extrem laut und unglaublich nah


Es ist schon länger her, dass ich diesen Film gesehen habe. Aber jedes Mal berührt er mein Herz aufs Neue.
In "Extrem laut und unglaublich nah" geht es um einen 10-jährigen Jungen namens Oskar. Am 11. September 2001 verliert er seinen Vater bei dem Terroranschlag auf das World Trade Center. Nun versucht er mit diesem Schmerz umzugehen. Während seine Mutter sich immer mehr verschließt, findet Oskar einen geheimnisvollen Schlüssel und macht es sich zur Aufgabe das passende Schloss zu finden. Er begibt sich auf eine lange Reise, bei der er nicht nur seiner Mutter wieder näher kommt, sondern auch noch viele andere Menschen kennenlernt. Dabei lernt er wie die anderen Menschen mit ihrem Unglück umgehen. Trotz seiner autistischen Züge stellt er sich seinen Ängsten, um am Ende zu merken, dass der Weg das eigentliche Ziel ist.




Quelle: http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fcdn8.eraffe.net%2Fmisc%2F2012%2F02%2F07%2F17%2Fecf496393886db9f9276554428bcbb97.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.eraffe.de%2Frosenheim%2Fnachrichten%2Fmagazin%2Fid%2C1268%2Fkinovorschau-extrem-laut-unglaublich-nah&h=1400&w=990&tbnid=z6ocSVEUsJEzZM%3A&zoom=1&docid=jbu_XPDBlz5UGM&ei=0kXFU77_Bsm8ygPL7IGwDQ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=832&page=1&start=0&ndsp=19&ved=0CCkQrQMwAA

Freitag, 11. Juli 2014

Glück zum selber machen - Glückskekse

Meine Mama hat von Lild Glückskekse mitgebracht und die waren schneller weg als erwartet. Aus diesem Grund dachte ich mir, ich mach selbst Glückskekse. Leider habe ich von dem Endprodukt keine Bilder gemacht, da die fertigen Kekse im Handumdrehen aufgegessen waren.  Aber so gesehen ist es eigentlich ein ziemlich leichtes  Rezept.

Ihr braucht:

- 3 Eiweiß
- 60g Puderzucker
- 45g Butter (zerlassen)
- 60g Mehl



Als erstes müsst ihr das Eiweiß in eine Mittelgroße Schüssel geben. Ein bisschen aufschlagen, nicht steif schlagen! Dann gebt ihr nach und nach den Puderzucker und die Butter hinzu. Nun die 3 Zutaten schön verrühren und das Mehl langsam dazugeben, bis es einen glatten Teig ergibt. Jetzt könnt ihr auf dem Backblech mit dem Teig kleine Kreise formen. Es ist schwierig zu sagen wie dick der Teig da sein soll. Nicht zu dünn und nicht zu dick.




Nun -ungefähr- 5 Minuten bei 180°C backen. Ihr müsst den richtigen Zeitpunkt abwägen. Kurz bevor der Rand braun wird. Dann schnell raus damit. Nun Glücksnachricht in die Mitte, den Kreis zu einem Halbkreis zusammenlegen, den Rand andrücken und auf z.B. einen Schüsselrand legen. Die zusammengedrückte Öffnung muss dabei nach oben zeigen. So dann müsst ihr die geformten Kekse liegen lassen, sodass sie diese Form behalten. Ihr könnt sie dann im Anschluss nochmal in den Ofen legen um sie nachzubräunen. Fertig sind die Glückkekse.



Habt ihr eine Idee was man mit dem Eigelb anstellt?


Donnerstag, 10. Juli 2014

Kleiderkreisel vs Ebay

Ich bin bei Kleiderkreisel als auch bei Ebay angemeldet. Aber so richtig Glück habe ich bei keinem. Ich versuche schon ewig meine Klamotten bei Kleiderkreisel loszuwerden. Aber es klappt einfach nicht. Jetzt habe ich mir einen Plan gemacht das ich es einfach bei beiden reinstelle in der Hoffnung endlich ein bisschen was zu verkaufen. Mein Kleiderschrank ist einfach so überfüllt und ich brauche einfach wieder Platz zum Atmen. An manchen Sachen hängt ja auch noch dieser Emotionalenwert, weil man noch genau weiß was passiert ist als man das Top, die Jeans oder das Kleid an hatte. Das macht das ganze nochmal schwerer. Ich hab hier mal eine kleine Auswahl meiner Sammlung und meine Accounts für euch. 

Was habt ihr für Erfahrungen?

Ebay:  http://www.ebay.de/usr/lisa.lila


Kleiderkreisel: http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/340763-lisalila








Dienstag, 8. Juli 2014

Illegale Partys

Ich war am Samstag dem 5. Juli auf einer illegalen Party. Ich hatte schon oft von solchen gehört, aber leider erst immer danach. Deswegen nutzte ich die Chance und ging hin. Das läuft so das ihr, wenn ihr zusagt, die Koordinaten des Standortes bekommt und dann müsst ihr es suchen und los geht’s. Am Samstag war es wirklich eine coole Location und ich habe viele alte Freunde wiedergesehen. Die Musik war auch gut und nach und nach kamen immer mehr Leute. Alles ging gut bis ungefähr 00:00 Uhr. Da fuhr auf einmal die Polizei vor und gab die Anweisung das Gelände zu räumen. Also wurde alles aus dem Gebäude raus geräumt und gut war es. Es gibt natürlich auch Partys dieser Art, die nicht unterbunden werden. Es kommt immer darauf an, wie man sich anstellt. Das ganze wird natürlich nur über Mundpropaganda weiter getragen. Ich bin gespannt auf die nächste. Ich hab hier noch ein Outfit of the night für euch: 



Schal, Hemd, Top, Leggings von H&M
Bei den Schuhen weiß ich es nicht mehr



Sonntag, 6. Juli 2014

Berlin - Primark am Alexanderplatz


Am Donnerstag dem 3. Juni 2014 hat ein Primark am Alexanderplatz in Berlin eröffnet. Lara und ich sind mit dem Fernbus gefahren und hatten erst Sorge es nicht zu finden.Aber wie es der Zufall wollte, hielt der Bus fast direkt davor. Es war zwar der Hintereingang aber das hat uns nicht daran gehindert direkt hindurch zulaufen. Drinnen angekommen haben wir auch gleich losgelegt. Der Tragebeutel wurde voller, der Arm schwere und die Gänge schaler, und unsere Shoppinglust schwand mit zunehmender Menschenmasse. Aber die Ausbeute ist nicht klein geblieben. Es lohnt sich immer wieder zu Primark zu fahren. Wenn es nach der Größe geht, ist das in Steglitz wesentlich kleiner als das am Alexanderplatz. Ich habe euch nun ein Haul-Bild zusammengestellt*. 




Meine Ausbeute:
*Schwarz/Goldenes Portmonee 
*Weißes Top mit Aufdruck
*Schwarzes Top mit Aufrduck
*Altgoldendes Armband
*Altgoldene Kette
*Schwarzer Jumpsuit
*Schwarz/Goldener Gürtel
*Armbandkombi
*Helle Highwaistshorts
*Leggings 
*4 verschiedene Paar Schuhe in  
Schwarz/Gold, 
Weiß/Gold und 
Bordeaux

Samstag, 5. Juli 2014

Annenmaykantereit



In meinem Artikel zum Kosmonautfestival 2014 habe ich euch schon von Annenmaykantereit erzählt. Die Band besteht aus Gitarrist Christopher Annen, Sänger Henning May und der Herr der so gut wie alle Instrumente beherrscht Severin Kantereit. Was nun auch erklärt wie sich der Bandname zusammensetzt. Die drei jungen Männer kommen aus Köln und hatten nie die Absicht auf der großen Bühne zu stehen. Kellerkonzerte und kleine Clubs sind ihnen lieber. Die Stimme von Henning ist nicht so wie erwartet. Bei seinem "jungenhaften" Aussehen könnte man denken, dass man gleich was anderes zu hören bekommt. Aber er ist der Beweis dafür, dass man nicht zu voreilig sein sollte. Die reife Stimme gibt genau den richtigen Kontrast zu seinem Erscheinungsbild. Das Angebot die Eröffnungsband beim Kosmonautfestival zu sein kam kurzfristig. Und da die Festivalsaison ja noch eine ganze weile geht, denke ich werden wir noch mehr von Annenmaykantereit hören. Ich würde es mir wünschen.







Donnerstag, 3. Juli 2014

Kosmonautfestival 2014

Es war mein erstes Festival, auf dem ich war und es hätte kaum besser sein können. Hinzu plagte mich mein, alter Freund, der Pessimismus. Am Stausee Oberrabenstein angekommen ging es direkt auf den Zeltplatz, wo wir unser Heim für die nächsten 2 Tage aufschlugen. Darauf folgte der Marsch zum Festivalgelände. Dort angekommen erkundeten wir alles und dann auf zur Bühne wo uns die Eröffnungsband Annenmaykantereit überraschte. Sie war ganz anders als auf den ersten Blick erwartet. Aber dazu werde ich euch einen separaten Artikel schreiben. Darauf folgten weitere tolle Akts. Die Höhepunkte waren natürlich Alligatoah, Bosse und selbstverständlich Casper. Am 2. Tag eröffneten Still Trees die ich vorher bei einem Kontest in Leipzig schon kennenlernen durfte. Die restlichen Akts konnten mich nicht vom Hocker reißen, bis dann der geheime Headliner anstand... Allen Spekulationen entgegen von K.I.Z., Prinz Pi über Materia.. War es Fettes Brot. Na wer hätte das gedacht? Aber man hat gemerkt, dass sie sich einen Kopf gemacht hatten, wie sie die Menschenmasse am besten für sich begeistern, was ihnen mit ihren alten Hits auch gelungen ist. Alles in allem möchte ich Fishbookletters.de, Kraftklub und Landstreicherbooking danken. Es hat sich vollkommen gelohnt und es gibt 
eine dicke Empfehlung!



 Alligatoah und Bilderbuchsänger Maurice Ernst

 Bilderbuch

Annenmaykantereit

 Mighty Oaks
 Alligatoah

 Alligatoah und sein singender Butler

 Felix Brummer bei der "Arbeit"


 Bosse

 Casper und Kraftklub - Ganz schön Okay

 Casper

Still Trees

 Feine Sahne Fischfilet


 Fettes Brot
Milky Chance